Baublog Werder - Bautagebuch und Erfahrungsbericht

Bau eines Stadthauses mit Town & Country

Abdeckung für Schornstein selber bauen (DIY)

Heutzutage wird kaum ein Haus ohne Schornstein gebaut. Zwar ist ein recht intensiver Kostenfaktor, aber einen Kamin, sei es Gemütlichkeitsfaktor oder sogar zum Heizen, möchte man nicht missen. Um den Schornstein vor Regenwasser zu schützen empfiehlt es sich eine Abdeckung anzubringen. Wir haben so eine Abdeckung selbst gebaut und zeigen kurz wie wir es angefertigt haben.

Braucht man eine Schornstein-Abdeckung?

Diese ist definitiv kein Muss. Aber da wir am Kondensatablauf am Kamin bereits unschönes braunes Wasser hatten, welches an der Wand entlangläuft, haben wir uns dafür entschieden. Wir hoffen dieses Problem dadurch in den Griff zu bekommen. Einen uns angebotenen (hässlichen) Kondensatbehälter hatten wir damals abgelehnt. 

Schornstein-Abdeckung online kaufen

Die Abdeckung online zu kaufen ist natürlich auch eine Option. Diese können z.B. jeweiligen Hersteller des Schornsteins bezogen werden. In unserem Fall ist das Plewa und die Abdeckung hätte knapp 150 EUR gekostet. Bei Amazon kosten die Schornstein-Abdeckungen ca. 45 EUR bis 60 EUR.

Schornsteinabdeckung selber machen

Ist natürlich die kostengünstigste Variante, aber benötigt etwas Zeit und auch passendes Werkzeug. Die benötigte Zeit beträgt ca. 2-3 Stunden, je nach handwerklichem Geschick.

Benötigtes Werkzeug und Material:

  • 2x Aluminium Blech á 25x50cm der Stärke 0,6 – 1mm
  • Cuttermesser
  • Blindnietzange mit 4mm Nieten
  • Akkuschrauber / Bohrmaschine mit 4mm Universal- oder Metallbohrer
  • Zollstock
  • Bleistift

Einzelschritte zum Bauen:

1. Einzelteile zuschneiden

Einzelteile schneiden

Einzelteile schneiden

Zunächst werden alle benötigten Teile aus dem Metallblech zugeschnitten. Mit einer Stichsäge und dem passenden Stichsägenblatt ist das zwar prinzipiell, aber ergibt ungenaue Kanten. Teilweise sind diese nicht gerade und ausgefranst.
Ich habe das Blech zwischen 2 geraden Holzleisten an der Schnittkante eingespannt. Dann an der Schnittkante mit einem Cuttermesser entlang ritzen und das Blech an der Schnittkante nach oben und anschließend nach unten biegen. Nach 2-3 Wiederholungen trennt es sich sauber an der gewünschten Kante ab und hinterlässt eine sauber getrennte Kante.

Aus dem Blech müssen folgende Teile herausgetrennt werden:

  • 1x quadratische Abdeckung mit  ca. 25cm x 25cm
  • 4x Stege mit einer Länge von je 25cm
  • 1x Halterung mit den Maßen 15cm x 60cm 

Die 60cm der Halterung sind abhängig von der Größe der Schornsteinöffnung. Unsere ist ca. 15,5cm x 15,7cm. Hierfür am besten vorher die Öffnung messen und die benötigte Breite bemessen. Eine Überlappung von ca. 5cm einplanen, da beide Enden der Halterung miteinander vernietet werden müssen.

2. Vorbohren / Biegen der Einzelteile

Einzelteile der Abdeckung vorbohrenZum späteren Vernieten müssen die Einzelteile an den richtigen Stellen vorgebohrt werden. Hierfür einen für Metall geeigneten 4mm Bohrer verwenden, da die Blindnieten ebenfalls 4mm groß sind. Die Bohrungen, so wie ich sie vorgenommen habe, könnt ihr der unten stehenden Skizze entnehmen. 
Die Halterung muss entsprechend der Schornsteinöffnung gebogen werden. Hierfür habe ich eine Schablone aus Pappe angefertigt und das Blech mit Hilfe der Vorlage zurecht gebogen. Zum Biegen eignen sich Flaschen auf welche das Blech „eingerollt“ werden kann und somit saubere Rundungen erhält.

Tipp: Bevor die Halterung vernietet wird, sollte man die Passgenauigkeit am Schornstein zunächst prüfen. Die Halterung in den Schornstein einlegen und die Enden überlappen lassen. Wenn es richtig fest sitzt und passgenau aussieht, die Überlappungskante mit einem Edding markieren.

3. Einzelteile vernieten

Fertig vernietete Abdeckung

Fertig vernietete Abdeckung

Nun die Teile miteinander vernieten. Dazu die Nieten entsprechend durch die Bohrungen führen und mit der Blindnietzange festziehen (bis der Stift des Blindniets abbricht). Darauf achten das die „schöne“ Seite des Nietes auf der sichtbaren Seite ist. Beim Bohren der Enden der Halterung auf die Markierungslinie achten. Die 4 Stege nach dem Vernieten nach unten biegen, so dass sie auch gut mit der Halterung vernietet werden können.

Und mehr ist nicht zu tun. Die neue Abdeckung nun nur noch in den Schornstein einführen. Sie sollte natürlich schön fest sitzen und guten Halt haben. Je höher die Halterung ist (bei uns 15cm) desto besseren Halt hat sie am Ende auch. 

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone
Bewertung des Artikels
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

3 Kommentare

  1. Genau nach so einer Anleitung habe ich gesucht! Danke dafür!

  2. Kannst du schon ein Résumé ziehen?
    Hat es den gewünschten Effekt?

    • Sebastian

      2. Oktober 2017 at 9:50 am

      Hallo Toni,
      bisher ja. Es sitzt nach wie vor fest und wir hatten bislang kein Wasser mehr in unserem Revisionsrohr vom Kamin. Aber ich würde die Abdeckung beim nächsten mal noch etwas größer machen, um sicher zu gehen.

Schreibe einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht angezeigt.

*