baublog-werder.de

Insgesamt vier Mal waren wir im Küchenstudio „Küche und Raum“ in Tempelhof. Der allererste Termin war nur mal ein reinschnuppern. Später dann folgte ein erster offizieller Termin zur Küchenplanung, zwei weitere folgten. Wir suchten alles aus und trafen viele Entscheidungen. Gott sei Dank haben wir den selben Geschmack und waren uns recht schnell in allem einig, wie wir es machen. Von Schrankfarbe und Material, über Arbeitsplatte und Küchengeräte – die Entscheidungen gingen schnell von statten. Unsere Ansprechpartnerin Frau Hensel wählte alles gemäß unserem vorgegebenen Budget von 10.000 EUR aus und hielt sich eisern daran, nichts wurde uns aufgedrängt oder aufgeschwatzt.

20151212_145958

Griff, Arbeitsplatte und Schrankfront

20151212_145949

Eckige Griffe aus gebürstetem Edelstahl

Das fanden wir recht angenehm. Beim heutigen Termin haben wir uns aber dennoch für eine bessere Luftabzugshaube von Miele, eine größere Spüle und LED-Spots in den Unterschränken entschieden. Daher haben wir die Kosten noch etwas erhöht um 10.650 EUR, aber das war es uns wert. Und da wir ja ursprünglich mit 15.000 EUR kalkuliert hatten, sind wir super im Rahmen. Wir unterschrieben den Kaufvertrag und waren glücklich und zufrieden.

1 Kommentar

  1. Kommt da noch ein Tisch rein. Und wenn ja, kommt man dann noch gut an den Backofen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2019 Baublog Werder – Bautagebuch und Erfahrungsbericht