In unseren eigenen vier Wänden fühlt man sich am wohlsten. Denn diese hat man ganz nach seinem Geschmack eingerichtet. Passende Möbel wurden ausgewählt, die Wände in Farben gestrichen die einem gefallen und mit Bildern oder Accessoires dekoriert. Für die passende Stimmung und eine gemütliche Atmosphäre sorgt am Ende das Licht. Mit dem passenden Licht kann man ein warmes und gemütliches Zuhause schaffen. Oft fällt einem erst hinterher ein wo man mit der passenden Lampe oder indirektem Licht für ein besseres Wohlbehagen gesorgt hätte. Aber im Nachhinein ist es oft kompliziert, die Dinge nachzurüsten. Es fehlt die passende Steckdose, es wurden nicht genug Schalter eingeplant oder es ist bautechnisch einfach nicht mehr möglich, noch LED Spots oder ähnliches einzubauen.
Was gibt es für Möglichkeiten sein Eigenheim mit Licht zu mehr Wohlbehagen zu verhelfen? Wir geben ein paar Ideen und Anreize.

LED-Spots in Decken einbauen

Die naheliegendste Möglichkeit sind Deckenspots. Meist werden sie sogar als Hauptlichtquelle im Raum eingesetzt. Aber sie können auch punktuell dafür sorgen, bestimmte Elemente anzuleuchten. Dies kann zum Beispiel die TV-Wand im Wohnzimmer sein. Mit einer minimal abgehangenen Decke können in diese LED-Spots eingebaut werden. Eine gute Auswahl an LED Lampen und Beleuchtungsmitteln gibt es zum Beispiel auf  https://www.beleuchtungdirekt.at/. Wie man LED-Spots in die Decke einbaut, hatten wir in einem anderen Artikel ausführlich gezeigt.

LED Deckenlampen angeschlossen
LED Deckenlampen angeschlossen

Auch indirektes Licht durch Spots im Fußboden schafft schöne Akzente und Beleuchtungseffekte. Hierfür müssen bei den Bodenarbeiten entsprechend die Kabel mit verlegt und eingeplant werden. q21^

Nischen in Dusche und Badewanne mit Licht

Nichts ist enspannter als ein warmes Bad. Ein gedimmtes Licht oder eine dezent ausgeleuchtete Nische an der Badewanne wird das unterstützen. Vorausgesetzt man hat die entsprechenden Nischen beim Trockenbau mit eingeplant und auch dafür gesorgt, dass Kabel mit verlegt werden. Auch im Bereich der Toilette oder am Waschtisch sind beleuchtete Nischen möglich.
Vorsicht ist geboten bei der Wahl der passenden Lampen. Im Wannen- und Duschbereich sollte nur mit Niedrig-Volt-Lampen (12V) gearbeitet werden.

Spiegel mit indirektem Licht

Bleiben wir im Bad. Nicht nur in den Nischen sorgt zusätzliches Licht für ein gemütliches Ambiente. Auch eine indirekte Beleuchtung am Spiegel ist eine gern genutzte Möglichkeit. Viele Spiegel bringen das bereits von Haus aus mit. Andere können mit LED-Stripes nachgerüstet werden, sofern es die Bauweise des Spiegels zulässt.

Beleuchtung von Möbeln und Schränken

Oft reicht schon wenig Licht um eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen. Zum einen kann man das natürlich mit Kerzen oder einer dimmbaren Deckenbeleuchtung schaffen. Aber einen sehr schönen Effekt erzielt man auch mit der Beleuchtung von Möbeln. Sehr gut eignet sich hierfür beispielsweise ein LED-Streifen der unterhalb der Küchenschränke angebracht wird. Auch Einbauspots in verglasten Hängeschränken ist ein gern genutztes Mittel. Im Wohnzimmer bietet sich hierfür das Lowboard bzw. die TV-Wand an. LED-Stripes mit Farbwechsel sorgen hierbei immer für die passende Stimmung. Im Schlafzimmer bietet sich eine Hintergrundbeleuchtung des Bettes oder ebenfalls ein Lichtstreifen mit LED’s an der Unterseite der Bettkante oder direkt unterhalb des Bettes an.

Schrank mit LED Untergrundbeleuchtung

Spots im Dachüberstand einbauen

Einen Dachüberstand bringt beinahe jedes Haus mit. Bei einem Satteldach oder einem eingeschossigen Haus ist der Dachüberstand entsprechend niedrig. Dieser eignet sich sehr gut um mit Einbauspots eine Rundumbeleuchtung des Hauses zu schaffen. Gekoppelt an einen Bewegungsmelder bringen diese sogar noch ein gewisses Maß an Sicherheit mit. Hierbei ist es natürlich wichtig die Spots nach Möglichkeit während der Bauphase einzuplanen. Es müssen Kabel verlegt werden und entsprechende Bohrungen vorbereitet werden.

Smarte Lichtsteuerung mit Phillips Hue und IKEA Lampen

Wer Abwechslung mag und gerne das passende Licht zur jeweiligen Stimmung hat, der setzt auf eine smarte Lichtsteuerung. Bekanntester Vertreter hierfür sind sicherlich die Lampen aus der Phillips Hue Serie. Aber auch IKEA hat einige Smart-LED Produkte im Angebot. Hiermit lassen sich verschiedene Szenarien ermöglichen, welche jederzeit bequem per Handy gesteuert oder vorprogrammiert werden können. Das ganze lässt isch noch an weitere smarte Komponenten zum Beispiel zur Steuerung der Musik kombinieren. Mehr Informationen zu den smarten Produkten von IKEA erhaltet ihr auf der IKEA-Webseite.